Die Kommission Arbeitsschutz und Normung (KAN) vertritt die Interessen des Arbeitsschutzes in der Normung.


Nachrichten

E-Learning-Kurs zur Normung für KMU
CEN und CENELEC informieren in ihrem E-Learning-Kurs Standards eSME kleine und mittlere Unternehmen...
mehr

Call for papers: EUROSHNET-Konferenz 2019
“Be smart, stay safe together – Innovative products and workplaces” lautet der Titel der 6....
mehr

Neuer DIN-Sonderausschuss
Am 10. Juli 2018 konstituierte sich der Sonderausschuss „Beratungsgremium für Sicherheit und...
mehr

Arbeitsschutz bei additiven Fertigungsverfahren
Im Juni ist der Entwurf für die VDI-Richt­linie „Additive Fertigungsverfahren – Anwendersicherheit...
mehr


KANBrief 3/18

KANBrief verschiedene Ausgaben© KAN

Sicherheit von Fahrzeugen

Zahlreiche Fahrzeuge fallen nicht unter die Europäische Maschinenrichtlinie, sondern unter­liegen speziellen Anforderungen. Normen und Spezifikationen in diesem Bereich sind anders mit gesetzlichen Vorschriften verknüpft als bei anderen Produkten. Wie wichtig klar definierte Schnittstellen im Regelwerk und eine gute Gestaltung für den sicheren Betrieb der Fahrzeuge sind, zeigen die Beispiele der Eisenbahn-Triebwagen und Krankenkraftwagen.

Download KANBrief 3/18


Übersicht aller KANBriefe

KAN-Studie 08/2018

Licht©ohsuriya - stock.adobe.com
Gesicherte arbeitsschutzrelevante Erkenntnisse über die nichtvisuelle Wirkung von Licht auf den Menschen - Eine Literaturstudie

Die Literaturstudie bereitet die aktuellen arbeitsschutzrelevanten Ergebnisse wissenschaftlicher Studien zur nichtvisuellen Wirkung von Licht auf. Um die nichtvisuellen Wirkungen von Licht möglichst breit angelegt zu betrachten, wurden verschiedene Fachdisziplinen – die Chronobiologie, die Arbeitsmedizin und die Lichttechnik – an der KAN-Studie beteiligt. Im Anhang befindet sich das ausführliche lichttechnische Gutachten. Dieses Gutachten stellt lichttechnische Grundlagen und den Wissensstand über eine mögliche Schädigung des Auges durch zu hohe Intensitäten des Blauanteils im Licht dar.

Zu den nichtvisuellen Wirkungen von Licht liegen überwiegend Studien unter kontrollierten Bedingungen (z. B. in Schlaflaboren) mit meist nur wenigen Teilnehmenden oder tierexperimentelle Studien vor. Diese Studien sind gut geeignet, Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge aufzudecken. Diese Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge helfen wiederum, Studienergebnisse auf andere Szenarien als die untersuchten zu übertragen. Allerdings können Studien im Labor nicht die tatsächlichen Gegebenheiten am Arbeitsplatz abbilden. Deshalb sind zusätzliche Studien an Arbeitsplätzen (Feldstudien) mit vielen Teilnehmenden wichtig, auch wenn solche Studien gegebenenfalls schwer kontrollierbaren Störeinflüssen unterliegen.

zur KAN-Studie 08/2018
Übersicht KAN-Studien


Termine

VDE Planertag 2018
15.11.2018 - Seminar
Ort: Berlin

mehr

BGHM-Innovationstag 2018
15.11.2018 - Fachveranstaltung
Ort: Mainz

mehr


Kommission Arbeitsschutz und Normung (KAN)
Geschäftsstelle
Alte Heerstraße 111
53757 Sankt Augustin

Tel. +49 2241 231-3471
Fax: +49 2241 231-3464
E-Mail: info@kan.de
Web: www.kan.de

Impressum - Datenschutz - Sitemap
Twitter - Xing - LinkedIn
© 2018 - Kommission Arbeitsschutz und Normung (KAN)