Logo 25 Jahre KAN

KANBrief 2/09

DIN-Website bietet praktische Unterstützung bei der Normung

Die Internetseiten des DIN (www.din.de) bieten allen an der Normung Interessierten ein breit gefächertes Informationsangebot mit detaillierter Suchfunktion. Die Abläufe der Normerarbeitung und die Möglichkeiten der Beteiligung an der Normung sind ebenso dargestellt wie rechtliche Aspekte und normungspolitische Themen. Im Folgenden sind einige für die Normungspraxis besonders nützliche Seiten zusammengestellt.

Verfahrensregeln

Die Erarbeitung deutscher, europäischer und internationaler Normen erfolgt konsensbasiert nach transparenten Regeln und Abläufen mit öffentlichem Einspruchsverfahren. Ausführliche Erläuterungen und Schaubilder erleichtern den Einstieg in die Thematik.

Normen erarbeiten ➔ Normungsarbeit (➔ Entstehung einer DIN-Norm)

Normenausschüsse

Jeder der rund 75 Normenausschüsse im DIN verfügt über einen eigenen Internetauftritt mit weiterführenden Informationen:

  • Unterausschüsse und Ansprechpartner
  • Europäische und internationale Gremien mit Spiegelgremien im DIN
  • Neue Projekte, neue Norm-Entwürfe und kürzlich erschienene Normen
  • Liste aller gültigen Normen des Ausschusses

Normen erarbeiten ➔ Normenausschüsse

Livelink

Von den interessierten Kreisen entsandte Experten bearbeiten in über 3.000 Arbeitsausschüssen des DIN die Norm-Projekte. Die Mitglieder der Ausschüsse haben über ein Passwort Zugriff auf das Online-Dokumentationssystem Livelink. Hier findet sich eine vollständige Übersicht der Normenausschüsse und Ansprechpartner im DIN mit persönlichen Kontaktdaten.

DIN - Elektronische Komitees ➔ DIN-Aufteilung der Arbeitsgebiete.

Livelink bietet zudem ein auf den Nutzer persönlich zugeschnittenes Informationsangebot. Dieses umfasst den Zugang zu allen Arbeitsdokumenten der Gremien, in denen der Experte tätig ist (Norm-Entwürfe, Sitzungsprotokolle etc.). Besonders wichtig ist für die Experten die Möglichkeit, ihr Votum bei nationalen Abstimmungen zu Norm-Entwürfen in Livelink online abzugeben.

Meine Abstimmungen

Die Regularien für die Erarbeitung von Normen sind in der Norm DIN 820 „Normungsarbeit“ festgelegt. Alle Teile dieser Norm sind im DIN-Normenheft 10 enthalten, das in Livelink eingesehen werden kann. Das Normenheft enthält zusätzlich weitere grundlegende Informationen zur europäischen Normung (CEN/CENELEC- Geschäftsordnung, Wiener und Dresdner Vereinbarung…), zur internationalen Normung (Struktur und Arbeitsweisen, ISO/IEC-Direktiven) sowie Hinweise zur Anwendung von Normen.

Grundlagen der Normungsarbeit ➔ DIN-Normenheft 10 ➔ Grundsätze der Normungsarbeit und Verfahrensregeln

Stellungnahme der Öffentlichkeit

Die Öffentlichkeit hat die Möglichkeit, zu aktuellen Norm-Projekten Stellung zu nehmen. Zu diesem Zweck hat das DIN auf einer eigenen Seite sämtliche Norm-Entwürfe zusammengestellt, die sich in der Phase der öffentlichen Umfrage befinden. Über eine Suchmaske lassen sich Normen gezielt ermitteln. Für jeden Norm- Entwurf sind in den Detailangaben das Ende der Frist für Stellungnahmen und das zuständige Arbeitsgremium angegeben. Zusätzlich kann das Inhaltsverzeichnis des Entwurfs eingesehen und eine Vorlage für Stellungnahmen heruntergeladen werden.

Normen erarbeiten ➔ Stellungnahmen zu Norm- Entwürfen ➔ Aktuelle Norm-Entwürfe

DIN SPEC

Ein neues Portal informiert über die Gesamtheit aller Spezifikationen des DIN, die unter dem neuen Oberbegriff DIN SPEC zusammengefasst und publiziert werden. Hier findet der Nutzer die Verfahrensregeln für die Erarbeitung der verschiedenen Spezifikationsarten sowie Übersichten über die laufenden und abgeschlossenen Projekte. www.spec.din.de

Weitere Informationen

Abgerundet wird das Angebot des DIN durch zahlreiche weitere Informationen z.B. in den Rubriken Normungsarbeit (Finanzierung der Normung, Ziele der Normungsarbeit etc.) und Recht und Normen (Rechtsverbindlichkeit von Normen, Produkthaftung, EG-Richtlinien, CE-Kennzeichnung etc.) sowie Termine von Seminaren und Fortbildungen zur Normung (z.B. Basiswissen Normung, DIN-Normungsexperte).

Dr. Albert Hövel
albert.hoevel@din.de