KANBrief 3/18

Achtung, frisch gestrichen! KAN-Praxis Module: ­Ergonomie lernen

© Michael Hüter/KAN
© Michael Hüter/KAN

2018 hat das Layout der KAN-Praxis Module: Ergonomie lernen einen frischen Anstrich bekommen und es wurden fast alle Grafiken ausgetauscht. Die neuen Illustrationen stammen vom Karikaturisten Michael Hüter, der zusätzlich einige ergonomische Aspekte als Cartoon dargestellt hat. Die erste Version der Lehrmodule erschien 2008 als Ergebnis einer KAN-Studie. In der Zwischenzeit wurden die Module stetig erweitert und überarbeitet.

In acht Modulen mit über 500 Folien, Videos, und Übungen werden Grundlagen der Ergonomie vermittelt und verschiedene Fachthe­men näher betrachtet. Unterstützt durch zahlreiche Beispiele kann das Wissen anschaulich vermittelt oder im Selbststudium erarbeitet werden. Für Lehrende werden zusätzlich Prüfungsfragen mit Mus­terantworten angeboten.

Haben Sie schon einmal von Ergonomie gehört? Nein? Dann sind Sie beim Modul 0 – Schnelleinstieg für Laien genau richtig. Kurz und kompakt lernen Sie Ergonomie anhand von Beispielen kennen. Um die Grundbegriffe der Ergonomie geht es in Modul 1 zur Einführung in die Ergonomie. Ihr Basiswissen wird durch Erläuterungen zum Nutzen von Ergonomie, zu Gestaltungsmöglichkeiten für Konstruierende und zu rechtlichen Grund­lagen erweitert.

Ab Modul 2 – Anthropometrie & biomechanische Aspekte – werden Fachinhalte vermittelt: Was müssen Sie über menschliche Maße wissen und was bedeuten diese Maße für die Konstruktion von Produkten? Welche Kräfte hat ein Mensch, um ein Stellteil an einer Maschine zu bewegen?

In Modul 3 geht es um Klima, Licht, Strahlung und andere äußere Einflüsse auf die Arbeit. Diese werden detailliert vorgestellt und Sie erfahren, wie Sie Ansätze zur Begrenzung von Belastungen ableiten können. Außerdem lernen Sie das arbeitswissenschaftliche Belastungs-/Beanspruchungsmodell kennen.

Wie arbeiten Mensch und Maschine zusammen? Wie müssen Anzeigen und Stellteile nach ergonomischen Gesichtspunkten gestaltet werden? Antworten darauf liefert Modul 4 zur Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine.

In Modul 5 lernen Sie unterschiedliche Nutzergruppen und deren unterschiedliche ergonomische Bedürfnisse kennen. Zudem erfahren Sie, wie Sie Arbeitssysteme aus ergonomischer Sicht beurteilen und gestalten können. Eine große Beispielsammlung bietet viel Anschauungsmaterial, um die Lehrinhalte zu vertiefen.

Wie können Prozesse in einem Unternehmen ergonomisch optimiert werden? Welche Wechselbeziehungen zwischen technischen, organisatorischen und sozialen Aspekten gibt es? Diese Fragen und Grundbegriffe von Betriebsorganisation, Organisationsentwicklung und Möglichkeiten zur Prozessoptimierung werden im Modul 6Prozessergonomie geklärt.

Im abschließenden Modul 7 – Ergonomie von Medizinprodukten – bekommen Sie einen Einblick in das Thema Gebrauchstauglichkeit und Usability von Medizinprodukten. Dabei lernen Sie auch die Auswirkungen ergonomischer Gestaltung von Medizinprodukten auf die Patientensicherheit kennen.

Registrieren Sie sich unter https://ergonomie.kan-praxis.de/ und laden Sie sich alle Module kos­tenfrei herunter.

Katharina von Rymon Lipinski
vonrymonlipinski@kan.de

Kommission Arbeitsschutz und Normung (KAN)
Geschäftsstelle
Alte Heerstraße 111
53757 Sankt Augustin

Tel. +49 2241 231-3471
Fax: +49 2241 231-3464
E-Mail: info@kan.de
Web: www.kan.de

Impressum - Datenschutz - Sitemap
Twitter - Xing - LinkedIn
© 2018 - Kommission Arbeitsschutz und Normung (KAN)