Logo 25 Jahre KAN

Neue Normungsprodukte

© Michael Hüter

Neben klassischen Normen, entstehen zunehmend neue Normungsprodukte, die unter dem Begriff „Spezifikationen“ zusammengefasst werden. Darunter versteht man Dokumente wie CEN Workshop Agreements (CWA) oder Publicly Available Specifications (PAS). Sie werden zwar unter dem Dach von Normungsorganisationen erarbeitet, spiegeln aber im Gegensatz zu klassischen Normen nicht den Konsens aller interessierten Kreise wider. Ursprünglich waren diese Spezifikationen für schnelllebige Branchen wie den IT-Sektor gedacht, denn sie können innerhalb kurzer Zeit erarbeitet werden.

Spezifikationen behandeln zunehmend auch Themen der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes. Damit rücken sie in den Fokus des Arbeitsschutzes. Die KAN lehnt CWA und PAS zur Regelung dieser Aspekte ab, da sich bei der Erarbeitung und im Umgang mit Spezifikationen verschiedene Probleme ergeben. Um die Position des deutschen Arbeitsschutzes auch auf europäischer und internationaler Ebene durchzusetzen, hat die KAN ein Positionspapier zu diesem Thema verabschiedet.