Bildschirmarbeit

© evgenyatamanenko - Fotolia.com

Normung mit Beschaffenheitsanforderungen an Produkte fällt in den Regelungsbereich des Artikels 114 des AEU-Vertrags. Die Bildschirmrichtlinie (90/270/EWG) hingegen ist dem Artikel 153 des AEU-Vertrags zuzuordnen, in dem es um Regelungen des betrieblichen Arbeitsschutzes geht. Dennoch enthält der Anhang der Bildschirmrichtlinie Mindestvorschriften für die technische Beschaffenheit des Arbeitsplatzes und der Arbeitsmittel.

Seit vielen Jahren ist es an Bildschirmarbeitsplätzen üblich, auf glänzende Oberflächen zu verzichten, weil Blendung durch solche Oberflächen als unangenehm empfunden wird bzw. die Sehleistung herabsetzen kann.

Die Norm EN ISO 9241 „Ergonomie der Mensch-System-Interaktion“ fordert „Die Gestaltung der Sichtanzeige und der Umgebungsfläche des Produktgehäuses darf nicht zu einer störenden Blendung durch Umgebungsbeleuchtung führen“. Hierzu wird ausgeführt: „In Abhängigkeit von den Gestaltungskriterien wie Form, Farbe, Größe und Umgebungsbeleuchtung, erzeugen matte Oberflächen im Gegensatz zu glänzenden Oberflächen gewöhnlich keine Blendung“.

Bei der Überarbeitung der Normenreihe ISO 9241-3XX wird insbesondere von Seiten der US-amerikanischen Industrie versucht, diese Anforderungen an Gehäuseglanzgrade von Bildschirmen aus der Normenreihe zu entfernen. Dies wird von Vertretern der USA und Japan befürwortet, aber von Deutschland abgelehnt. Um die Schutzziele der europäischen Arbeitsschutzrahmenrichtlinie (89/391/EWG) und der Bildschirmrichtlinie sowie die Vorgaben der entsprechenden nationalen Umsetzungen erfüllen zu können, muss verhindert werden, dass glänzende Arbeitsmittel (in diesem Fall Bildschirmgehäuse) in großer Anzahl auf den Markt kommen, nur um mehr Freiheit für modische Designvorstellungen zu schaffen.

Die KAN hat 2011 ein Positionspapier zu Gehäuseglanzgraden an Bildschirmgehäusen erarbeitet. Mithilfe dieses Positionspapiers sollen weitere Arbeitsschutzexperten - europäisch und international - sensibilisiert werden, die deutsche Position hierzu zu unterstützen.

 

 

 

 

Kommission Arbeitsschutz und Normung (KAN)
Geschäftsstelle
Alte Heerstraße 111
53757 Sankt Augustin

Tel. +49 2241 231-3471
Fax: +49 2241 231-3464
E-Mail: info@kan.de
Web: www.kan.de

Impressum - Datenschutz - Sitemap
Twitter - Xing - LinkedIn
© 2017 - Kommission Arbeitsschutz und Normung (KAN)