ZDH-KAN-Veranstaltung "Normung für Handwerk und Mittelstand und die Herausforderungen der Digitalisierung"

Am 21.06.2018 lud der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und die Kommission Arbeitsschutz und Normung (KAN) zu der Veranstaltung „Normung für Handwerk und Mittelstand und die Herausforderungen der Digitalisierung“ nach Berlin ein.

Die Vorträge und Diskussionen zu den Themenbereichen Handwerk, Arbeitsschutz und Normung lieferten den Teilnehmern einen breiten Überblick über die wichtigsten Facetten dieser weiten Felder. Aktuelle Entwicklungen und Probleme der jeweiligen Themenbereiche wurden beleuchtet und durch diverse Praxisbeispiele ergänzt.

Neben den fachlichen Vorträgen wurde den Teilnehmern eine Plattform zum Netzwerken und Informationsaustausch geboten. So traten Vertreter von Handwerkskammern, unterschiedlichster Verbände und Arbeitsschützern von Staat und Unfallversicherungsträger in einen gemeinsamen Dialog.

Im Rahmen der Veranstaltung kristallisierte sich heraus, dass das Handwerk zukünftig noch stärker an der Normenerarbeitung zu beteiligen ist. In diesem Zusammenhang spielt die realistische Umsetzbarkeit einer Normungsidee eine wesentliche Rolle, die zukünftig angemessen berücksichtigt werden muss.

Bei alledem spielten auch Fragen des Arbeitsschutzes eine entsprechende Rolle und sind auch in der Normung zu berücksichtigen.

Diese und weitere Themen werden in einem Interview mit Herrn Karl-Sebastian Schulte (Geschäftsführer des ZDH) erörtert, welches im KANBrief 3/2018 veröffentlicht wird.

Kontakt: Sebastian Korfmacher; korfmacher@kan.de

Kommission Arbeitsschutz und Normung (KAN)
Geschäftsstelle
Alte Heerstraße 111
53757 Sankt Augustin

Tel. +49 2241 231-3471
Fax: +49 2241 231-3464
E-Mail: info@kan.de
Web: www.kan.de

Impressum - Datenschutz - Sitemap
Twitter - Xing - LinkedIn
© 2018 - Kommission Arbeitsschutz und Normung (KAN)