Logo 25 Jahre KAN

Erstes Webinar von französischen und deutschen Arbeitsschutzexperten

© KAN – Tagxedo

... zu Persönlicher Schutzausrüstung

27.06.2014

Die KAN organisierte in Zusammenarbeit mit dem Institut für Arbeit und Gesundheit der DGUV (IAG) und den französischen Arbeitsschutzinstituten Institut National de Recherche et Sécurité (INRS) und Groupement de l'Institution Prévention de la Sécurité Sociale pour l'Europe (EUROGIP) ein erstes Webinar zum Thema Persönliche Schutzausrüstung.

Laut Wikipedia ist ein „Webinar oder Web-Seminar […] ein Seminar, das über das World Wide Web gehalten wird. Webinar ist eine eingetragene Wortmarke, und setzt sich aus den Wörtern Web (von World Wide Web) und Seminar zusammen.

2012 fand ein Seminar zum Thema Normung statt, an dem französische und deutsche Arbeitsschutzexperten teilnahmen. Ziel war es, eine bessere Vernetzung der Experten auch auf europäischer Ebene zu erreichen. Aufgrund von Ressourcenknappheit kam 2014 die Idee auf, ein Webinar zu veranstalten.

Themen des Webinars waren der Vorschlag der EU-Kommission für eine Europäische Verordnung zu PSA und die aktuellen Entwicklungen der Normung in diesem Bereich. Arbeitsschutzexperten aus Frankreich, Polen, Spanien und Deutschland wurden von Petra Jackisch, BG Bau und Dr. Michael Thierbach, KAN-Geschäftsstelle über das Thema informiert.

Die neue PSA-Verordnung…

Michael Thierbach stellte die Struktur des Kommissionsvorschlags1 vor und ging auf die wesentlichen Änderungen im Vergleich zur geltenden PSA-Richtlinie ein. In Zukunft muss jeder in Verkehr gebrachten PSA eine Kopie der EU-Konformitätserklärung beiliegen. Die Definitionen der Kategorien sind wesentlich vereinfacht worden und basieren nun auf der Höhe des Risikos, gegen das die PSA schützen soll. Die Kategorie III wurde um einige Risiken erweitert. Die Baumusterprüfbescheinigung sollen künftig maximal fünf Jahre gültig sein. Neben den Konformitätsbewertungsverfahren und den Übergangsregelungen waren die neuen Definitionen zu individuell angepasster und maßgefertigter PSA im Fokus der Diskussion mit den Teilnehmern.

…und was für die Normung zu erwarten ist

Petra Jackisch fasste die Auswirkungen der seit 2013 geltenden Europäischen Normungsverordnung auf die Normungsarbeit zusammen. Damit verbunden ist die Neuverhandlung der Verträge zwischen der EU-Kommission und den europäischen Normungsorganisationen. Diese ist noch nicht abgeschlossen mit der Folge, dass derzeit die Arbeit der New Approach Consultants unterbrochen ist. Frau Jackisch erinnerte außerdem an die steigende Zahl von formellen Einwänden gegen PSA-Normen und mahnte, dass diese Prozedur nicht als Alternative zur konsensbasierten Normungsarbeit genutzt werden soll. Die Auswirkungen des Kommissionsvorschlags auf die konkrete Normungsarbeit sieht sie als gering an. Wichtig sei auf jeden Fall eine genaue Beschreibung der Pflichten, die sich aus der Revision einer harmonisierten Norm ergeben – dazu gibt auch die zukünftige PSA-Verordnung keine klare Antwort.

Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit Fragen zu stellen und mit den anderen Experten zu diskutieren.

Dieser Pilotversuch hat gezeigt, dass Webinare eine gute, einfache und preiswerte Ergänzung zu „echten“ Seminaren sind.

Das sagten die Teilnehmer:

„Eine gute Idee“

„Das Webinar war eine gute Möglichkeit, sich zum Thema Persönliche Schutzausrüstung“ mit europäischen Experten auszutauschen“

„Obwohl man nur über das Internet verbunden war, wurde lebhaft diskutiert“

Wie geht es weiter?

Die KAN plant in Zusammenarbeit mit europäischen Partnern weiter Webinare, z.B. zu spezifischen Normungsthemen.
Wenn Sie sich ein Webinar zu einem bestimmten Thema wünschen, dann melden Sie sich doch bei uns unter vonrymonlipinski@kan.de

 

1Der Kommissionsvorschlag wurde am 27. März 2014 als Dokument COM(2014) 186 veröffentlicht: http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=COM:2014:0186:FIN.

Kommission Arbeitsschutz und Normung (KAN)
Geschäftsstelle
Alte Heerstraße 111
53757 Sankt Augustin

Tel. +49 2241 231-3471
Fax: +49 2241 231-3464
E-Mail: info@kan.de
Web: www.kan.de

Impressum - Datenschutz - Sitemap
Twitter - Xing - LinkedIn
© 2019 - Kommission Arbeitsschutz und Normung (KAN)