Logo 25 Jahre KAN

Überarbeitete KAN-Position veröffentlicht

Öffnet die Detailseite überarbeitete KAN-Position veröffentlicht © lassedesignen - fotolia.com

„Berücksichtigung nichtvisueller Wirkungen künstlicher Beleuchtung in der Normung“

Im KAN-Positionspapier zum Thema „Künstliche, biologisch wirksame Beleuchtung und Normung“ von 2017 hat die KAN festgehalten, dass das Positionspapier regelmäßig überprüft werden soll. Nach der Veröffentlichung der KAN-Literaturstudie, der DGUV Information 215-220 „Nichtvisuelle Wirkungen von Licht auf den Menschen“ und der Empfehlung des Ausschusses für Arbeitsstätten (ASTA) „Künstliche biologisch wirksame Beleuchtung in Arbeitsstätten“ hat die KAN-Geschäftsstelle das Positionspapier an diese Entwicklungen angepasst. Die Kernaussagen des Positionspapiers zur Normung und vor allem zur Einordnung der DIN SPEC 67600, die derzeit in der Überarbeitung ist, sind im aktuellen, deutlich gekürzten Entwurf erhalten geblieben.

Unter anderem wird in dem Positionspapier festgehalten, dass im Bereich der nichtvisuellen Wirkungen von Licht Belange des betrieblichen Arbeitsschutzes betroffen sind. Ist in diesem Bereich Normung beabsichtigt oder soll ein Norm-Projekt initiiert werden, ist vorab nach dem Grundsatzpapier über die Rolle der Normung im betrieblichem Arbeitsschutz zu prüfen, ob Normung zulässig ist.

Hier können Sie die vollständige KAN-Position herunterladen und lesen (PDF, nicht barrierefrei).