14. Oktober - Weltnormentag

Buntes Netzwerk, dass den Globus umspannt ©Julien Eichinger - stock.adobe.com

Heute feiern die Normungsorganisationen den Weltnormentag. Und wir feiern mit! Am 14. Oktober vor 75 Jahren wurde beschlossen, eine internationale Organisation für die Normung und Standardisierung zu erschaffen. Ein Jahr später wurde die internationale Normungsorganisation ISO gegründet. Wir möchten den Weltnormentag nutzen, um auf einen der wichtigsten Punkte in der Normung hinzuweisen: die Mitarbeit. Nur, wer in der Normung selbst aktiv ist, kann hier etwas bewegen. Im Idealfall arbeitet man sowohl auf nationaler als auch auf europäischer und internationaler Ebene mit. Das ist mit hohem Aufwand verbunden, ist für den Arbeitsschutz aber sehr wichtig. Nur, wer dabei ist, kann Argumente bringen und Lösungen finden, damit z.B. auch das Arbeitsschutzniveau in Normen ausreichend hoch ist. Die KAN kann auf ein großes Netzwerk an Arbeitsschutzfachleuten zurückgreifen, die in den Normungsgremien mitarbeiten. Wir bringen alle Arbeitsschutzkreise an einen Tisch und erarbeiten gemeinsam Positionen und Lösungen zu Normungsthemen. So können wir die Mitarbeit der Arbeitsschutzfachleute in der Normung tatkräftig unterstützen.

Bei ISO steht der diesjährige Tag unter dem Motto "our vision for a better world": https://www.iso.org/world-standards-day.html